Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden

 

Jede Frau erlebt die Wechseljahre unterschiedlich. Während einige Frauen gar keine Probleme haben, quälen sich andere mit Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Gewichtsproblemen, trockene Vaginalschleimhäute, Wassereinlagerungen, Schwindel, Herzrasen und vielem mehr. Diese Beschwerden beeinträchtigen die Lebensqualität. Gründe hierfür können beispielsweise die nachlassende Hormonproduktion von zum Beispiel Progesteron oder Östrogene sein. Die Wechseljahre sind wie auch die Pubertät ein Übergang in eine neue Lebensphase. Nicht nur die Hormone ändern sich in den Wechseljahren, auch die Sichtweise.

 

Hormone müssen in einem bestimmten Verhältnis zueinander sein, damit wir einen ausgeglichenen Hormonhaushalt haben. Daher empfehlen wir grundsätzlich vor einer Behandlung einen Hormonstatus durchzuführen.

 

Progesteron ist unser Wohlfühlhormon. Mit Progesteron sind wir entspannt, beruhigt, können mit Stress umgehen, sind verständnisvoller, können Gewicht abnehmen und besser schlafen. Zu Beginn der Wechseljahre kommt es häufig zu einer Östrogendominanz und / oder zu einem Progesteronmangel.

Neben den Geschlechtshormonen können auch die Nebennieren eine große Rolle spielen oder auch die Schilddrüse. Ebenso ist eine gute Nährstoffversorgung des Körpers wichtig. Gerne betrachten wir diese Punkte in der Gesamtheit und in Bezug zu Ihren Beschwerden.

 

 

Nach einer Anamnese und einem Hormonstatus zeigen wir Ihnen gerne mögliche Alternativen auf, um wieder mehr in die Hormonbalance zu kommen. Informieren Sie sich über natürliche Wege, Ihre Hormone zu unterstützen. Hier nutzen wir zum Beispiel Pflanzenstoffe, homöopathische Mittel oder bio-identische Hormone in homöopathischen Dosierungen. Bei stärkeren Problemen arbeiten wir hier auch mit Gynäkologinnen zusammen, um Sie optimal betreuen zu können. Hier arbeiten wir auch mit einer Gynäkologin zusammen, die naturidentische Hormone nach Dr. Rimkus anwendet. 


Die von uns angebotenen Therapieverfahren und deren Wirkungen sind schulmedizinisch weder bewiesen noch anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf dem Erfahrungswissen der Naturheilkunde bzw. der Alternativmedizin. Der Verlauf und Erfolg der Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine Heilung oder Linderung einer Erkrankung kann deshalb nicht zugesichert oder garantiert werden.

Die hier getroffenen Informationen und Aussagen sind kein Ersatz für eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Die Informationen und Aussagen beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungswerten von Anwendern. Ausdrücklich sind sie keine Aufforderung zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Wir treffen keine Heilaussagen und schon gar keine Heilversprechen im rechtlichen Sinne und möchten diese auch so verstanden wissen.