Bachblütentherapie

1. Was sind Bachblüten?
Es handelt sich hierbei um 38 Blütenmittel (bestimmte wildwachsende Blumen, Büsche und Bäume).

 

2. Ursprung: 
Die Bach-Blütentherapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886-1936) zurück und wurde in den vergangenen Jahren systematisch weiter ausgebaut. Edward Bach entdeckte und entwickelte ein natürliches, für jedermann einfach anzuwendendes Verfahren. Viele Original Bach-Blüten werden heute noch an den von Edward Bach festgelegten Fundorten in freier Natur gesammelt. Es war sein Wunsch, diese Blütentherapie allen Menschen zugänglich zu machen, sozusagen als eine seelische Hausapotheke.

 

Unser Leben wird täglich nicht nur durch äußere und innere Faktoren beeinflusst, sondern auch eine große Anzahl von Reizen stören unser Gleichgewicht. Bachblüten können die innere Balance unterstützen sowie Mut, Zuversicht und Vertrauen positiv beeinflussen.


Die von uns angebotenen Therapieverfahren und deren Wirkungen sind schulmedizinisch / wissenschaftlich weder bewiesen noch anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf dem Erfahrungswissen der Naturheilkunde bzw. der Alternativmedizin. Der Verlauf und Erfolg der Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine Heilung oder Linderung einer Erkrankung kann deshalb nicht zugesichert oder garantiert werden.

Die hier getroffenen Informationen und Aussagen sind kein Ersatz für eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Die Informationen und Aussagen beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungswerten von Anwendern. Ausdrücklich sind sie keine Aufforderung zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Wir treffen keine Heilaussagen und schon gar keine Heilversprechen im rechtlichen Sinne und möchten diese auch so verstanden wissen.