Revolutionierte Homöopathie nach Sehgal

Bildquelle/Urheber: © Sonja Birkelbach - fotolia.com; Foto-ID: #85444855

Hierbei handelt es sich um eine durch den indischen Arzt Dr. M.L. Sehgal weiterentwickelte Form der klassischen Homöopathie. Sie ist eine ganzheitliche Heilmethode, bei der anhand bestimmter Merkmale und Besonderheiten das passende homöopathische Mittel bestimmt wird. Diese Arznei aktiviert, lenkt und stärkt die Lebenskraft des Organismus, um z.B. eine gestörte Organfunktion wieder regulieren zu können, oder sich gegen eine akute Infektion zu wehren.

In der Sehgal-Methode steht, nach einem speziellen System, der aktuelle Patientenzustand (körperlich und geistig/seelisch) besonders im Focus der Anamnese und ermöglicht auf diese Weise eine sehr präzise Arzneimittelbestimmung. Dies hat den Vorteil, mit niedrigen Potenzen in die Behandlung einsteigen zu können, um den Organismus nicht zu überfordern. Eine so genannte „Erstverschlimmerung“ wird dadurch meist vermieden. Die Sehgal-Methode findet bei akuten sowie chronischen Erkrankungen Anwendung. Die spezielle Sehgal-Anamnese ist insbesondere für die Behandlung von Kindern geeignet, da diese häufig noch nicht in der Lage sind, ihre körperlichen Beschwerden zu spezifizieren.

 

 

Von: Therapiezentrum Bach-Gatzweiler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0