Mit schönen Beinen in den Sommer - was Sie gegen Cellulité tun können...

Bildquelle/Urheber: Weyergans.de

Um gegen Cellulite aktiv vorzugehen, benötigt man das nötige Hintergrundwissen zu den Ursachen und die richtige Strategie, um gegen das Problem vorzugehen und das Bindegewebe in die richtige Form zu bringen. In der körperbewussten Gesellschaft von heute spielt ein gutes Aussehen eine immer stärkere Rolle. Wer etwas für sich und gegen die Cellulite tun möchte, der kann durch gesunde Ernährung, Bewegung und Gewichtsreduktion sowie durch verschiedene anerkannte Hilfsmittel in Form von Therapien (z.B. Lymph-drainagen,  Unterdruckbehandlungen) und Anwendungen etwas erreichen.

Bei der Cellulite handelt es sich um eine Veränderung des Bindegewebes, die dazu führt, dass sich deutlich sichtbare Beulen und Dellen an der Hautoberfläche zeigen können. Während davon ausgegangen wird, dass ca. 95% der Frauen unter Cellulite leiden, tritt das Problem  bei Männern  seltener auf. Das liegt an der unterschiedlichen Anordnung der Zellen im Unterhautfettgewebe bei Männern und Frauen. Mittlerweile bekommen jedoch auch Männer Orangen-haut.

Das Orangenhaut-Problem trat zunächst vorwiegend in westlichen Ländern auf, in denen die Bevölkerung im Laufe der Zeit immer stärker mit zu fetthaltiger Nahrung und ungenügender Bewegung, aber auch mit hormonellen Veränderungen zu kämpfen hatte. Nach und nach breitet es sich in der ganzen Welt aus, da diese Probleme mittlerweile auch in anderen Ländern auf der Tagesordnung stehen. Da in der Gesellschaft von heute ein gesunder und gepflegter Körper trotz allem eine wichtige Rolle spielt, wird Cellulite bewusst als störend und als Makel empfunden. Synonyme Begriffe, die für die Cellulite verwendet werden sind Orangenhaut und Cellulitis. Während der Name Orangenhaut sehr verbreitet ist und den Kern des Problems sehr gut umschreibt, ist der Begriff Cellulitis aus medizinischer Sicht falsch gewählt, da es sich nicht um eine Entzündung handelt, wie dieser suggeriert.

Ursachen für das Auftreten von  Orangenhaut sind neben der hormonellen Veranlagung zu einer Bindegewebsschwäche auch Übergewicht, falsche Ernährung, wenig Bewegung und eine erhöhte Belastung mit Umweltschadstoffen. Betroffene Hautpartien finden sich überall dort, wo der Körper Fettpolster bildet. Besonders die Oberschenkel und das Gesäß sind von der Orangenhaut betroffen, aber stellenweise auch der Bauch und die Oberarme.

 


Die Bausteine der Differenzierten Behandlung Cellulitebehandlung® sind:

Body Wrapping - Effektive Wickeltechnik mit der –original- Zimt Creme .
Slide Styler® - Mechanische Lymphdrainage: seit Jahrzehnten bewährt für eine gute Figur.  
SPM® - Saugpumpenmassage
high care® cosmetics - Einzigartig auf dem Markt und schon seit vielen Jahren bewährt unterstützen ausgewählte Präparate aus den high care® cosmetics Serien die Behandlung von Cellulite. Exklusive Inhaltsstoffe sollen die Verbesserung des Hauterscheinungsbildes optimieren: Efeu-, Ringelblumen- und Beinwellextrakte zur Anregung des Lymphflusses, Thymusextrakt und Koffein zur Aktivierung des Fettstoffwechsels, Firbostimulin zur Straffung des Bindegewebes sowie Carnitin und Liposome als effektive Wirkungsverstärker. Alle Präparate wirken individuell und stehen für hohe Qualität.      

 

Zusätzlich sollte auf eine Stoffwechselgerechte Ernährung geachtet werden, viel stilles Wasser getrunken sowie ausreichend Bewegung eingehalten werden. Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren sowie gezieltes Training für Beine und Po eignen sich besonders gut. Genussmittel, eine säureüberschüssige Ernährung sowie eine unzureichende Entgiftungsfunktion können die Cellulitebehandlung behindern. Daher ist die Zufuhr von entsprechenden Mikronährstoffen und die Anregung unserer Entgiftungsorgane Leber, Lymphe, Niere, Darm und Haut wichtig.

 

 

Ergänzt man die Lebensumstellung mit speziellen Pflegeprodukten, dem BodyWrapping (eine spezielle Kompressions-Bandagierung), einer mechanischen Lymphdrainage und einer Saugpumpenmassage erreicht man eine Entstauung, Entwässerung uns Straffung des Gewebes. Dies alles führt zu einem schöneren Hautbild.

 

 

Quellen:

vgl.: http://www.weyergans.de/de/cellulite-behandlung.html

Bildnachweis: Weyergans High Care AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0