Es Weihnachten sehr... Weihnachten naschen ohne Reue...

 

Hier 4 Rezepte für Sie als gesündere Alternativen zu den üblichen Weihnachtsplätzchen:

 

Energieballs

Zutaten für 12 Stück:

3 Datteln ohne Kerne

1 EL Goji-Beeren

60 Gramm Haselnüsse

60 Gramm Mandeln

1 EL Rohkakao Pulver

25 Gramm Kokosöl

etwas Chia-Samen zum wälzen

 

Zubereitung

Datteln, Mandeln, Haselnüsse und Goji-Beeren im Mixtopf zerkleinern. Kakaopulver und Kokosöl zugeben und mischen. Kakaomasse umfüllen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Mit leicht feuchten Händen 12 kleine Kugeln formen und in Chia-Samen wälzen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit sie fest werden.

 

Kokosmakronen light

Zutaten:

100 g Kokosraspeln

2 mittelgroße Eiweiß

Vanilleschote 1 Stück

1 Prise Salz

1 TL Stevia

 

Zubereitung

Backofen auf 140° vorheizen. Kokosraspeln ohne Zugabe von Fett in einer      beschichteten Pfanne unter Rühren goldbraun anrösten (nicht zu stark anrösten lassen). Kurz vor Ende Vanille und Stevia zugeben, vermengen und die Pfanne anschließend vom Herd nehmen. 10 Minuten abkühlen lassen.

Eiweiß und Salz sehr steif schlagen (schnittfest). Kokos-Vanille-Masse vorsichtig unter den Eischnee heben und gleichmäßig vermengen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Kokosmasse löffelweise abstechen und als kleine Häufchen auf dem Backpapier verteilen (mit 2 Teelöffeln geht das ganz einfach). Wer mag, kann Oblaten verwenden und die Kokoshaufen darauf setzen. Ist aber kein Muss – auf dem Backpapier klappt es auch ohne Oblaten. Backblech für ca. 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben (mittlere Schiene).

 

Low Carb Austechplätzchen

Zutaten:

500 Gramm Magerquark

3 Eier

2 EL Stevia flüssig

2 Päckchen Vanillezucker

12 EL Olivenöl

9 EL Mandelmilch

1 Bio-Zitrone

600 Gramm Mandelmehl oder Dinkelmehl

1 ½ Tüten Backpulver

Etwas Kokosöl


Zubereitung

Quark, Eier, Stevia, Vanillezucker, Öl und Milch in eine Schüssel geben und zu einer glatten Creme verrühren. Die Zitrone abwaschen, abtrocknen und mit einer feinen Reibe die Zitronenschale abreiben. Den Zitronenschalenabrieb ebenfalls dem Teig hinzufügen.

Mehl und Backpulver vermischen und anschließend unter den Teig arbeiten. Der Teig hat nun eine zähe, hefeteigähnliche Konsistenz und muss 30 Minuten zugedeckt ruhen. Anschließend den Teig kurz mit der Hand durchkneten.

Backofen auf 180°C vorheizen. Etwas Kokosöl in einem Topf erhitzen bis es flüssig ist. Den Teig ausrollen, mit Ausstechformen Weihnachtsmotive ausstechen und die Figuren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die ausgestochenen Figuren mit dem flüssigen Öl bestreichen, damit sie beim Backen weich bleiben.

Die Low Carb Kekse nun 10 - 15 Minuten bei 180°C Umluft backen bis sie leicht goldbraun sind.

 

Unser Tipp für Naschkatzen:

Die Kekse nach dem Backen abkühlen lassen, etwas Zartbitterschokolade im heißen Wasserbad schmelzen und  die Kekse zur Hälfte darin eintauchen.


Low Carb Kekse mit Schokosplittern

Zutaten:

200 Gramm Mandelmehl oder Dinkelmehl

1 Ei

125 Gramm Butter

80 Gramm Xucker (Xylit)

50 Gramm dunkle Schokolade (85%) oder Roh-Kakao-Nibs

1 Vanilleschote

½ Päckchen Backpulver

1 Prise Himalaya Salz

 

Zubereitung

Butter aus dem Kühlschrank nehmen, so dass sie weich wird. Vanilleschote   längs  aufschneiden und mit einem Messer das Mark herauskratzen. Butter, Xucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen,    anschließend das Ei dazugeben und verrühren.

Mehl, Backpulver und Salz untermengen und verrühren. Schokolade klein hacken und zur Teigmasse geben. Mit den Händen einen Teig daraus kneten.

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Teig mit den Händen zu haselnussgroßen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (ausreichend Abstand zwischen den Plätzchen lassen). Teigkugeln auf dem Blech leicht platt drücken.

 

Auf mittlerer Schiene die Kekse für 10 - 15 Minuten backen. Nach der Backzeit die Kekse abkühlen lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0